«

»

Queere Filme bei der Berlinale

Teddy Award für queere Filme

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

ohne Flashplayer hören oder Download

Aus Berlin berichtet Sebastian Beyer, Pressesprecher der Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg.
Teddy Award
LSF Hamburg

Ähnliche Beiträge

Teddy Award: Interview mit Wieland Speck ohne Flashplayer hören oder Download Der Teddy Award ist der bedeutendste queere Filmpreis weltweit. Am 14. Februar waren über 1000 Zuschauer in die Komische Oper Berlin gekommen. Organisator der queeren Wettbewerbsfilme (Teil von der Panorama-Sektion) ist Wieland Speck. Thomas Diedrichs (Foto) hat mit ihm gesprochen. Gewinner in diesem Jahr: Spielfilm: The Way He Looks, Brasilien - Doku: Der Kreis, Kurzfilm: Mondial 2010. Infos zu den Preisträgern Bilder vom roten Teppich
Katja Briesemeister (LSF) zum Teddyaward 2013 ohne Flashplayer hören oder Download Katja Briesemeister macht mit im Team der Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg und war eine der Jurorinnen beim Teddyaward 2013. In diesem Jahr ging der Preis an die polnische Regisseurin Malgoska Szumowska für ihren Spielfilm „Im Namen von…“. Es geht um einen schwulen katholischen Priester in einem kleinen polnischen Dorf. Teddyaward
Berlinale vom 7. bis 17.02.2013 ohne Flashplayer hören oder Download Vom 7. bis zum 17. Februar ist Berlinale in Berlin. Die queeren Filme gibt's in der Panorama-Sektion. Leiter ist Wieland Speck. Er erzählt, wie in diesem Jahr der Teddy Award verliehen wird. - Foto von der Webseite der Berlinale. Infos zum Teddy Award und queeren Filmen
Die Teddy Award bei der Berlinale ohne Flashplayer hören oder DownloadThomas Diedrichs berichtet, wer in diesem Jahr die Teddy Awards bekommen hat. Teddy Award Langfassung mit allen Preisträgern:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pinkchannel.net/wordpress/?p=1499