«

»

Bundestag beschließt dritte Option

      Beitrag hören
Ins Geburtenregister darf nun auch “divers” eingetragen werden, allerdings mit ärztlichem Atest. Wolfgang Krömer fasst zusammen.- Die ganze Debatte gibt es auch in der Mediathek des Bundestages: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw50-de-geburtenregister/581364

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.pinkchannel.net/wordpress/?p=15611