Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bisexual Health Month

MĂ€rz 22 @ 15:30

Aus der Pressemitteilung:

Letztes Jahr fand das erste Mal der Bi+Pride in Deutschland in Hamburg statt. Bi+sexuelle Sichtbarkeit bleibt ein zentrales Thema, auch wenn mittlerweile mindestens drei als bisexuell geoutete Politikerinnen im Bundestag sitzen. Daher wird der MĂ€rz als Bisexual Health Month genutzt, um darauf hinzuweisen, dass bi+sexuelle Menschen besonders mit ihrer Gesundheit zu kĂ€mpfen haben: erhöhter Mobbinganteil und Suizidgedanken gerade unter jungen Bi+, fehlende Bezugspersonen und Vorbilder, deutliche höherer Anteil an sexuellen Übergriffen bei bi+sexuelle Frauen als bei lesbischen und heterosexuellen.

 

Sichtbarkeit im MĂ€rz:

Den Anfang macht Schleswig-Holstein mit 69 Plakaten in 39 StĂ€dten – finanziert von der Sozialbehörde in Schleswig-Holstein (vom 8.-18.3.22), organisiert vom LSVD Schleswig-Holstein und Bi+Pride.

In Hamburg finanziert Bi+Pride 4 prominente GroßflĂ€chen-Plakate selbst:

15.-24.3. Uni Hamburg, Fröbelstraße/Grindelallee 32

25.3.-4.4. U-Bahnhof Jungfernstieg Tunnel U3-U1

und U-Bahnhof Stephansplatz, Bahnsteig Gleis 1

und U-Bahnhof St. Pauli, Gleis 1

 

Am DI, 22.3. 15:30 Uhr in der Fröbelstraße/Grindelallee 32 an der Uni findet ein Pressetermin zusammen mit Politik und Community statt.

Die Zweite BĂŒrgermeisterin und weitere sind angefragt, Farid MĂŒller (Referent fĂŒr LGBTIQ*, GrĂŒne) und Simon Kuchinke (Ansprechpartner fĂŒr LSBT*I, SPD) haben bereits zugesagt.

Details

Datum:
MĂ€rz 22
Zeit:
15:30

Veranstalter

BI+PRIDE
Veranstalter-Website anzeigen